Cluster - Angebote

Fortbildung "Aus der Praxis für die Praxis" am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking

Zum Schuljahresbeginn findet wieder eine Fortbildung nach dem Leitthema „Aus der Praxis für die Praxis“ statt. Die Veranstaltung wird am 26.11.2015 von 14.30 bis ca. 17.30 Uhr am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Ickingstattfinden.

Folgende 3 Themen stehen zur Auswahl:

- Wissenschaftstheoretische Betrachtungen im Unterrichtsfach Physik (Physik, Biologie, Chemie)

- Die RiSU in Physik - Tipps zur alltagstauglichen Umsetzung (Physik)

- Silicone und Cyclodextrine Der praktische Einsatz des Wacker-Experinetier-Koffers (Chemie)

Weitere Informationen können der folgenden PDF-Datei entnommen werden:


Ausschreibung_Fortbildung_November_2015.pdf
(59 KB)

Fortbildung "Aus der Praxis für die Praxis" am Gymnasium Geretsried

Zum Schuljahresbeginn findet wieder eine Fortbildung nach dem Leitthema „Aus der Praxis für die Praxis“ statt. Die Veranstaltung wird am 24.11.2014 von 14.30 bis ca. 17.00 Uhr am Gymnasium Geretsried stattfinden.

Folgende 3 Themen stehen zur Auswahl:

- Körperkompetenz und Wertschätzung des eigenen Körpers – das MFM-Programm (Biologie)

- Workshop - Systems LEGO® MINDSTORMS Education EV3 im Unterricht (Inormatik/Robotik)

- Digitale Videoanalyse von Hochgeschwindigkeitsvideos mit measure dynamics (Physik)

Weitere Informationen können der folgenden PDF-Datei entnommen werden:


Ausschreibung_Fortbildung_November_2014.pdf
(59 KB)

Fortbildung "Aus der Praxis für die Praxis" am Gabriel von Seidl Gymnasium in Bad Tölz

Nach der erfolgreichen Fortbildung in Penzberg (siehe unten) findet kurz vor den Sommerferien eine weitere Fortbildung in Bad Tölz statt. Nach dem Leitthema „Aus der Praxis für die Praxis“ bieten zwei Lehrkräfte aus dem MINT-Bereich für die Kollegen innerhalb des Clusters zwei Fortbildungen (C, Ph) aus der eigenen Unterrichtspraxis an.

Thema Chemie: „Unkomplizierte Chemie“ – bewährte Experimente für den alltäglichen

Einsatz in der Oberstufe

Thema Physik: "Funkendynamik" - Experimente zu Entladungsvorgängen

Die Fortbildung findet am Mittwoch, den 10.07.2013 von 14.30 bis ca. 17.00 Uhr statt.

Veranstaltungsort ist das Gabriel von Seidl Gymnasium in Bad Tölz.

Weitere Informationen können der folgenden PDF-Datei entnommen werden:


fortbildung_juli_2013_c_ph_toelz.pdf
(47 KB)

Fortbildung "Aus der Praxis für die Praxis" am Gymnasium Penzberg

Auf Initiative des TUM Schulclusters Benediktbeuern beginnt dieses Jahr eine Fortbildungsreihe für die zusammengeschlossenen Institutionen des Clusters. Die erste durchführende Schule ist das Gymnasium Penzberg. Nach dem Leitthema „Aus der Praxis für die Praxis“ bieten Lehrkräfte aus dem MINT-Bereich für die Kollegen innerhalb des Clusters drei Fortbildungen (C, Inf, Ph) aus der eigenen Unterrichtspraxis an.

Die Fortbildung findet am Mittwoch, den 10.10.2012 von 14.30 bis ca. 17.30 Uhr statt.

Veranstaltungsort ist das Gymnasium Penzberg, Karlstraße 38-42, 82377 Penzberg.

Weitere Informationen können der folgenden PDF-Datei entnommen werden:


ausderpraxisindiepraxis_penzberg_10okt12.pdf
(95 KB)

Vortragsreihe "Die Jagd nach dem Higgs-Boson"

Seit Jahrzehnten suchen Physiker auf der ganzen Welt nach dem Teilchen, das den anderen Elementarteilchen ihre Masse verleiht, dem Higgs-Boson. Erst der Bau eines gigantischen Beschleunigers (LHC) und der riesigen Detektoren (z.B. ATLAS) bei CERN brachte nun die Forschung einen Schritt näher an die Entdeckung des ominösen Higgs-Teilchens. Über die Suche nach dem "Gottesteilchen", seine Arbeit am ATLAS und allgemein über das Standardmodell der Materie berichtet am 08. Februar 2012 um 14.30 Uhr der Dipl.-Phys. Jonas Will von der LMU München in einem Vortrag am Gymnasium Ettal. Besonders geeignet ist dieser Vortrag für die 11. und 12. Klassen des Gymnasiums. Es sind aber auch alle Interessierten dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Cluster-Fortbildung "Planspiel Energetingen"

Am 28. März 2012 findet am ZUK eine Fortbildung für Lehrer zum Konzept und zur Durchführung des "Planspiels Energetingen" statt. Für die Lehrkräfte unseres Schulclusters ist diese Fortbildung kostenfrei (nur für die Tagesverpflegung fallen Kosten in Höhe von 15 Euro an). Die Anmeldung sollte möglichst frühzeitig erfolgen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!

Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden:


Flyer Fortbildung Energetingen ZUK.pdf
(329 KB)

Tauchen Sie ein in die Welt des Wassers!


Pressemitteilung zur Wasserausstellung am Gymnasium in Geretsried
(16 KB)

Das P-Seminar "Wasser ist Leben" am Gymnasium Geretsried präsentiert die Ausstellung der Vereinigung Deutscher Gewässerschutz e.V. mit dem Thema "Wasser ist Zukunft".

Wer in die faszinierende und vielfältige Welt des Wassers eintauchen und diesen einmaligen Naturstoff näher kennen lernen will, kann dies bei einem Gang durch die Ausstellung vom Donnerstag, 20. Oktober, bis Freitag, 11. November (wurde verlängert bis zum 16. November!), in der Aula des Schulzentrums Geretsried, Adalbert-Stifter-Str. 14, tun.

Fünf Wissensinseln geben Auskunft über Themen wie Flüsse und Wasser als Lebensraum, Wasser als Naturstoff, Nutzung des Wassers, die Verknüpfung zwischen Wasser und Um¬welt, die Bedeutung des Wassers für den Klimawandel, globale Wasserprobleme, virtuelles Wasser, Fragen zur nachhaltigen Wassernutzung und der Umgang mit gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen der Wasserverfügbarkeit.

Für Schüler gibt es eine Fragen-Rallye für die Unter-, Mittel- und Oberstufe.

Führungen und Besuche mit Schulklassen sind auch außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten nach Vereinbarung möglich. Bitte unbedingt im Schülersekretariat Tel. (08171) 93 25 15 anmelden.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind:

Montag bis Freitag: 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch: 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr und 19:00 – 22:00 Uhr

Samstag / Sonntag: 14:00 – 16:00 Uhr

Weitere und detaillierte Informationen zu dieser Ausstellung findet man auf der Internetseite

www.vdg-online.de/ausstellung.html

Ansprechpartnerin: Frau Motl (Gymnasium Geretsried)

Schulübergreifende Projekttage am ZUK vom 5. bis 7. Oktober 2011 in Benediktbeuern


Schüler- und Elterninformation für die Projekttage "Wasser"
(49 KB)

Zielsetzung:

Es ist geplant, Praktika zu verschiedenen Projektthemen zu etablieren. Mit diesen Projekten sollen naturwissenschaftlich interessierte Mädchen und Jungen aller Clusterschulen angesprochen werden. Unabhängig von der Schulart sollen die Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Realschule, sowie der Gymnasien gemeinsam an einem Projektthema arbeiten. Die Gruppe soll sich über die gemeinsame Projektarbeit identifizieren und hierbei auch soziale Kompetenzen erwerben. Ein Praktikum soll mehrere Tage umfassen, damit eine intensive Auseinandersetzung mit den fachlichen Inhalten gewährleistet ist und die Jugendlichen auch genügend Zeit haben, sich als Projektgruppe zusammenzufinden.

Das erste Projekttage-Angebot:

Das erste Projektthema heißt „Lebenselexier Wasser“. Die ersten Projekttage dazu sind für den Herbst 2011 am Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern geplant. Das Angebot richtet sich an Schüler der achten Jahrgangstufe. Insgesamt 24 Mädchen und Jungen der Mittelschule Penzberg, der Realschule Penzberg und der Gymnasien des Clusters sollen zu verschiedenen Aspekten des umfangreichen Themengebietes zusammenarbeiten. Es werden Experimente mit biologischen, ökologischen und physikalischen Fragestellungen angeboten. Bereichert wird das Programm durch erlebnispädagogische Aktivitäten. Am letzten Projekttag wird eine vierte Klasse der Grundschule Penzberg ans ZUK nach Benedikbeuern kommen. Die Grundschüler sollen dann zum Thema Wasser unterrichtet werden - und zwar von den Projekteilnehmern, die in dieser Form ihr neu erworbenes Wissen weitergeben können. Diese Art des Unterrichtens soll nach Möglichkeit von Studierenden der TU München mit unterstützt werden.

Finanzierung:

Die Gesamtfinanzierung des Projektes muss Kosten für Übernachtung, Verpflegung, Material und Betreuung durch Mitarbeiter des ZUK abdecken. Zu einem sozial verträglichen Teil sollen die Teilnehmern selbst einen Beitrag übernehmen. Die tatsächlich entstehen Kosten werden allerdings deutlich höher sein als dieser Beitrag. Deshalb wird man ein System des Sponsoring durch Unternehmen und universitäre Einrichtungen entwickeln müssen.

Internationales Science Camp 2012

Im Rahmen eines P-Seminars am Gymnasium Penzberg soll ein Science Camp geplant und organisiert werden, an dem Schülerinnen und Schüler unserer Clusterschulen und deren ausländischen Partnerschulen teilnehmen. Diese Veranstaltung soll im Herbst 2012 in Benediktbeuern am ZUK stattfinden und wird sich über drei bis vier Tage erstrecken. Es wird ein zentrales Thema aus dem MINT-Bereich geben (z.B. Wasser, Energie), das wiederum in verschiedene Projektthemen unterteilt ist. Alle Projektthemen werden in einem Rotationsprinzip von allen Teilnehmern bearbeitet werden. Natürlich soll dieses Camp auch Ort und Gelegenheit für die Begegnung zwischen Jugendlichen aus verschiedenen Ländern sein. Ein ansprechendes Rahmenprogramm wird daher sicherlich nicht fehlen.

Das Wattenmeer (Vortrag)

Der Wattführer Heino Behring hält Vorträge über das Wattemnehr.

Mehr Informationen unter Berichte.

Philosophie in der Schule

Im Hinblick auf das geplante Schülerforschungszentrum Benediktbeuern soll versucht werden, das Thema Philosophie der MINT-Fächer als einen besonderen Schwerpunkt im Schulcluster Benediktbeuern und im späteren Schülerforschungszentrum zu entwickeln.


Konzept Entwurf Philosophie
(77 KB)


Themenauswahl Philosophie
(28 KB)


Philosophie an der Schule
(13 KB)


Überblick über die Philosophie der MINT-Fächer mit exemplarischen Fragestellungen
(135 KB)

Ansprechpartner: Dr. Tobias Jung (TUM, tobias.jung@tum.de)

Schülerforschungszentrum (geplant)