TUM - Angebote

Aktuelle Informationen, Projekte und Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler finden Sie unter:

www.schueler.tum.de

im Jahr 2013:

Schülertag 2013

In diesem Schuljahr findet der Schülertag wieder in der ersten Februarwoche statt. Am 07.02.2013 öffnen sich die Türen von Hörsälen, Laboren und anderen TUM Einrichtungen, damit alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mehr über das Studium an der TUM erfahren können.

Informationen und Anmeldungen unter: www.schueler.tum.de/infoveranstaltungen/schuelertag

ScienceLabs

Die „Science Labs“ sprechen Schüler/-innen weiterführender Schulen an und sollen sie durch eigenständiges Experimentieren und themenbezogene Besichtigungen an die moderne Forschung heranführen. Mittelpunkt des Projekts ist daher das Forschungszentrum Garching, welches eine authentische Lernumgebung bietet und einen perfekten Einblick in die Welt der Forschung und der Universität garantiert.

Ein Tag an der Technischen Universität München (Standort Garching) im Rahmen der „Science Labs“ beginnt für gewöhnlich um 9 Uhr und endet gegen 16 Uhr. Jedoch können auch individuelle Zeiten ausgemacht werden. Quelle: www.sciencelabs.edu.tum.de

TUMLab

Das TUMLab, ein gut ausgestattetes Experimentier-Labor der TU-München, befindet sich im Deutschen Museum. In diesem Labor dürfen Schülerinnen und Schüler ab 10 Jahren mit ihren Lehrkräften selbst experimentieren. Natürlich kann ein Kurs im TUMLab optimal mit einem Besuch des Museums bzw. einer speziellen Ausstellung verbunden werden.

im Jahr 2012:

Wissenschaftlicher Vortrag Juni 2012

Zum Thema „Risiken und Chancen ökosozialer Systeme: Nachhaltigkeit und Verantwortung in Natur, Technik, Wissenschaft und Gesellschaft“ referierte Prof. Dr. Klaus Mainzer am 28. Juni 2012 in Garmisch-Partenkirchen. Prof. Mainzer ist Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der TUM School of Education und Leiter des neu gegründeten Munich Center for Technology in Society.

im Jahr 2011:

MINT - Tag am 27. September 2011 - Lehrerfortbildung der TUM

Am 27. September 2011 (Dienstag) findet von 14:45 bis 17:30 Uhr im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) im Kloster Benediktbeuern eine Lehrerfortbildung der TUM statt. Eingeladen sind alle Lehrkräfte der MINT-Fächer.


MINT - Tag Benediktbeuern Programm Übersicht
(10 KB)


MINT - Tag Benediktbeuern Programm
(42 KB)


Pressemitteilung - Lehrerfortbildung - MINT - Tag Benediktbeuern
(74 KB)

Verantwortlich: StDin Christine Wittmann (christine.wittmann@tum.de)

Die TUM hat am 27. September 2011 im Zentrum für Umwelt und Kultur im Kloster Benediktbeuern eine Lehrerfortbildung mit Workshops für alle Schulen des Schulclusters veranstaltet. Dieser Einladung folgten unerwartet viele Lehrkräfte, um gemeinsam über neueste Ergebnisse in der Bildungsforschung zu diskutieren und sich in Workshops Ideen und Anregungen für einen ansprechenden Unterricht zu holen.
Prof. Dr. Manfred Prenzel, der Dekan der TUM School of Education, referierte über Schulentwicklung und stand anschließend den Schulleitungen für ein Gespräch über den Cluster-Gedanken zur Verfügung. Ihm ist es wichtig, dass die Schulen zusammenwachsen und eigenständig ihre Ressourcen vernetzen. Das sei die Zukunft einer nachhaltigen Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München. Prof. Prenzel betonte auch, dass es ihm ein zentrales Anliegen sei, die Fachwissen-schaften noch enger mit den Fachdidaktiken zu verzahnen. Die notwendige Schnittstelle dafür sei diese Lehrerfortbildung mit hochkarätigen Wissenschaftlern.
Im Workshop „Informatik zum Anfassen“ wurden Fragen der Informatik nicht mit dem Computer, sondern experimentell zum Beispiel mit Stift und farbigen Kärtchen nachvollzogen. So mancher Teilnehmer stieß dabei auf Überraschendes und konnte ganz nebenbei Einblicke in populäre Algorithmen gewinnen.

Lehrerfortbildungs-Workshops 2011

High - Tech im Klassenzimmer! Schülerinnen und Schüler können die Spitze der Jahrhunderte alten Kultur technischer Bildung hautnah erleben. Die Workshops bieten umfassende Fakten, Lösungsmethoden und Musterlösungen aktueller Aufgaben für den Natur und Technik-, Mathematik-, Physik-, Chemie, Biologie- und Wirtschaftsunterricht der Jahrgangsstufen 9 bis 13. Sie benötigen keine Vorkenntnisse. Kleine Gruppen ermöglichen jederzeit Fragen und Diskussionen.

Themenbeispiele:

  • 3D-Printing: Von der Idee zum Gegenstand
  • Menschengerechte Sitze im Fahrzeug - die Physik ermöglicht die Prognose des Diskomforts
  • Solare Wasserstoffwirtschaft – Versorgung eines Schulgebäudes mit solar erzeugtem Wasserstoff
  • Angewandte Kinematik
  • Motoren auf dem Prüfstand


Ansprechpartner: Herr Dipl-Ing. Dr. Herbert Rausch, rausch@tum.de; Telefon 089/28915394

Schülerkonferenz 2011


Schuelerkonferenz 2011 Siegermeldung
(29 KB)

im Jahr 2010:

Global Hands-on Universe (GHOU) TUM am 01.-07.08.2010

Hands-on Universe (HOU) ist ein Bildungsprogramm, das Schülern lehrt unter Anwendung von wissenschaftlichen Methoden, Mathematik und Technologie das Universum zu erforschen. Global Hands-on Universe gibt Teilnehmern aus der ganzen Welt, Schülern und Lehrern, die Möglichkeit ihre Forschungsergebnisse und ihre Erfahrungen untereinander aus zu tauschen. Dazu finden Jahr für Jahr Konferenzen statt, 2010 an der TU München.

Im Rahmen dieser Konferenz unternahmen am 04. August 2010 viele Teilnehmer eine Besichtigungstour durch das Gebiet des Schulclusters Benediktbeuern. Dabei besichtigten sie Schloss Linderhof, das Kloster Ettal, die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen und das Kloster Benediktbeuern mit der Glashütte des Physikers J. v. Fraunhofer. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Essen auf der Kreuth-Alm bei Großweil.

Abitag 2010

Am Mittwoch, den 23. Juni 2010, fand der Abitag 2010 an der TU München statt. Dieser ist ein Infotag für alle Abiturientinnen und Abiturienten, die sich für ein Studium an der TUM interessieren. Nach einer Einführungsveranstaltung am Campus in der Innenstadt, am Campus in Garching und am Wissenschaftszentrum Weihenstephan konnten die Teilnehmer einzelne Studiengänge durch z.B. Vorlesungsbesuche, genauer kennenlernen.